Die Authie-Bucht, Copyright Ville de Berck-sur-MerNordfrankreich, Authie-Bucht
©Nordfrankreich, Authie-Bucht |Ville de Berck-sur-Mer

Die wilde Natur der Bucht von Authie

Die etwas andere Bucht

Wegen ihrer Ähnlichkeit wird die Bucht von Authie auch als kleine Schwester der Somme-Bucht bezeichnet. Etwas kleiner, aber genauso eindrucksvoll und von unglaublicher Artenvielfalt steht die Bucht von Authie als „Grand Site de France“ ebenfalls unter Naturschutz. Von Berck-sur-Mer bis Fort-Mahon lebt dieses Mündungsgebiet (eines der letzten erhaltenen in Europa) im Rhythmus der Gezeiten und bietet auf einer Fläche von 2.100 Hektar eine immense Vielfalt an Landschaften. Zwischen Watt, Salzwiesen und Dünen durchqueren Sie diese wilde Bucht am besten zu Fuß. Genießen Sie das  360°-Panorama zwischen all den Blau- und Grautönen und lila Strandflieder.

Nordfrankreich, Bucht von Authie, Dünen in Fort-MahonNordfrankreich, Bucht von Authie, Dünen in Fort-Mahon
©Nordfrankreich, Bucht von Authie, Dünen in Fort-Mahon|CRTC Hauts De France - Nicolas Bryant

Die Bucht von Authie: Eine wilde Schönheit der Natur

Zwischen Land und Meer führt Sie die Bucht von Authie in Landschaften am Ende der Welt, die von Menschenhand unberührt sind und sich seit Jahrhunderten nicht verändert haben. Einzig und allein maritime Tier- und Pflanzenarten siedeln und gedeihen hier in völliger Freiheit. Die Bucht erstreckt sich zunächst über 105 km entlang der Opalküste und der Küste der Picardie und durchquert dann den Norden und Süden die Gemeinden Berck-sur-Mer, Groffliers, Waben, Conchil-le-Temple, Quend-Plage und Fort-Mahon-Plage. Als Liebhaber der Weite werden Sie überrascht sein, die vielfältigen Ökosysteme hier zu entdecken.

 

Und ein Hafen der Ruhe, um sich zu erholen

Die Salzwiesen werden bei Flut vom Meer überspült. Ihr mit Meersalz angereicherter Boden ist voller Nährstoffe und gibt dem Gras hier alles, was es zum Wachsen braucht. Im Sommer sind die Salzwiesen wie ein wunderschönes Lavendelfeld mit lila Meeresflieder, essbaren Salicorne-Algen (die Spaghetti des Meeres) und Meeres-Astern bewachsen. Außerdem grasen hier Schafe und manchmal auch Schweine. Ein beruhigender Ort, an dem sich Zugvögel während ihrer Reise ausruhen und futtern.

Noch immer auf den Salzwiesen stehend entdecken wir ebenerdig eingebettet die Hütten der Jäger. Die Bucht wird auch von einer großen Düne begrenzt, die der Wind nach Belieben formt, aber deren Aufforstung dahinter nach und nach von der Erosion angeknabbert wird. Gehen Sie durch die verschiedenen Strandhafer- und Sanddorndünen, um hier kleine Unterbrechungen zu entdecken: diese feuchten Vertiefungen mit temporären Tümpeln, die im Sommer austrocknen. Hier erleben Sie eine reiche Artenvielfalt.

Weiter unten in der Flussmündung sehen Sie schon von weitem die Robbenkolonie, die Maskottchen der Bucht, die sich jeden Tag bei Ebbe auf den vom Meer freigelegten Sandbänken sonnen. Ein idealer Spaziergang mit Kindern! Auf dieser sandigen Weite mit 360°-Panorama treffen sich Muschelfischende und Wandernde zu Fuß. Zum Schutz der Artenvielfalt wird das Muschelfischen streng reglementiert oder sogar überwacht.

Ja, die Bucht von Authie ist ein zerbrechliches Universum und Ihnen wird es am Herzen liegen, es zu erhalten, indem Sie jegliches Sammeln und Fischen bitte vermeiden.

Tipp des Locals

Francois Goudeau - OT BerckFrancois Goudeau - OT Berck
Fotografieren Sie den Sonnenaufgang im kleinen Hafen von Madelon

 

Der kleine Hafen von Madelon ist ein Ort, den ich magisch finde: Er ist einer der kleinsten Häfen Frankreichs und verfügt nur über einen Ponton mit einigen Anlegestellen. Der Wasserstand schwankt je nach den Gezeiten. Es ist ein Ort, an den ich normalerweise sehr früh am Morgen komme, um meine Batterien aufzuladen. Das Licht ist wunderschön; man hört nur die Schreie der vorbeiziehenden Enten, die Boote tanzen im Rhythmus von Wasser und Wind mit der Strömung. Bei Ebbe liegen sie auf dem Watt. Ein Moment, an dem die Welt kurz mal still steht…

Francois GOUDEAU, Naturguide, Fotograf und Wassersportler
section-banner-bottom

Praktische Informationen