Nordfrankreich_N°6©Didier TATIN
©Nordfrankreich, N°6|Didier Tatin

Entlang der Route des Champagners

Prickelnde Heiterkeit in den Weinbergen

Wussten Sie, dass im Süden des Departements Aisne an den Hängen des Flusses Marne die drei edlen Champagner-Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay wachsen? In diesem Gebiet mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung (AOC) liefert die Aisne sogar fast 10 % der nationalen Ernte. 36 Dörfer zwischen Trélou-sur-Marne und Crouttes-sur-Marne widmen sich mit mehr als 500 Erntehelfern dieser Aufgabe. 120 Kilometer können Sie entlang der Straße des Champagners reisen, die zahlreichen Weinkeller besichtigen und natürlich Champagner verkosten. Erleben Sie ganz authentische und magische Momente, die sicher in Erinnerung bleiben. Am besten schmeckt Champagner in Maßen. Außerdem: Don’t drink and drive.

Vintage-Spaziergang durch seinen Weinberg mit Winzer Éric Lévêque

In Marcilly, einem kleinen malerischen Dorf im Herzen des Marne-Tals, hat Éric Lévêque den Familienbetrieb aus dem Jahr 1887 übernommen und bewirtschaftet als fünfter seiner Generation liebevoll seine Weinberge. Seine Frau Nadine und er empfangen Sie in ihrem hübschen, blumengeschmückten Winzerhaus, das von der UNESCO mit dem Preis „Pierre Cheval“ für Champagner-Keller ausgezeichnet wurde. Eric teilt mit Leidenschaft und Respekt die Besonderheit und die Werte der Geschichte seines Weinguts, fügt seine persönliche Note hinzu und erfindet die Art, Ihnen das Weingut, den Wein und den Champagne näher zu bringen, neu. Steigen Sie also in seinen 9-sitzigen VW-Kombi und fahren Sie am Ufer der Marne entlang und entdecken Sie die verschiedenen Rebsorten von Ubac bis Adret. Lassen Sie die Schönheit der Landschaft der Champagne bei einem Zwischenstopp in einer zeitgenössischen Loge auf sich wirken und nutzen Sie die Gelegenheit, um die Geologie des Bodens und sein Terroir richtig zu verstehen. Vergessen Sie für einen Moment der Alltag und lassen Sie sich ganz auf die Landschaft des Champagners ein.

Der Zustand des Glücks ist die gute Laune des Champagners.

 Vincent Cespedes, Philosoph

Entdecken Sie die Champagner-Reben mit allen Sinnen

In Gewölbekeller von Eric und Nadine Lévêque aus dem 19. Jahrhundert können Sie sich, umgeben von alten Steinen, das Erklärvideo über die akribische Arbeit im Weinberg anschauen. Denn unser Winzer pflegt seine Reben: kurzer Rebschnitt, Ausbrechen der Triebe, Handlese, Rütteln von Hand für die großen Cuvées… In diesem sensorischen Raum probieren Sie die verschiedenen Rebsorten und testen die Grenzen Ihrer Sinne. Senden sie Ihnen immer die richtigen Botschaften? Lassen Sie sich auf die Übung ein, indem Sie visuelle, olfaktorische und geschmackliche Erfahrungen machen… Es warten Überraschungen auf Sie, die Erweckung eines sechsten oder sogar siebten Sinns. Eric führt Sie langsam heran, aber wir geben Ihnen einen Hinweis: Champagner ist der Wein der Freude und des Glücks!

Neue Projekte rund um das Thema Champagner

Eric und Nadine haben viele Projekte in der Schublade. Zurzeit überlegen Sie, in ihrem Weinkeller und in Anlehnung an ihre sensorischen Erfahrungen, eine Blindverkostung anzubieten. Probieren Sie im Dunkeln eine Kombination aus Speisen und Wein. Ihre Sinne werden auf die Probe gestellt und Ihre Entdeckungen ganz unvoreingenommen. Freuen Sie sich auf diese neue Herausforderung.

Tipps der Locals

Avatar femmeAvatar femme
Ein Abend mit Wein-, Champagner- und Käseverkostung

Ich habe die Verkostungsworkshops getestet, die von „La Fontaine des Sens“ in Château-Thierry organisiert werden, und ich kann sie Ihnen nur empfehlen. Wenn Sie gute Weine und Champagner, guten Käse und Wurstwaren mögen, werden Sie es genauso lieben wie ich. Als ich das letzte Mal an einem ihrer Workshops teilgenommen habe, habe ich entdeckt, dass man Champagner und Käse wunderbar kombinieren kann. Ich war überrascht … und doch, mit den richtigen Tipps und Kombinationen ist das Zusammenspiel perfekt. Chaource, Schimmelkäse und Comté zum Beispiel passen sehr gut zu Champagner. Wenn Sie Lust haben, sich diesen kleinen Genießerabend in „La Fontaine des Sens“ zu organisieren, werfen Sie einen Blick auf ihre Facebook-Seite: Sie veranstalten alle zwei Wochen Workshops.

Catia, Expertin für Natur- und Kulturerbeausflüge in Château-Thierry
section-banner-bottom

Praktische Informationen