Les chalutiers du Hourdel en Baie de Somme se consacrent en grande partie à la pêche à la crevette grise. Lors de la remontée du chalut, un multitude de mouettes vient manger ce que les pêcheurs rejettent à l'eau. Saison : automne - Lieu :  Le Hourdel, Baie de Somme, Somme, Picardie, Hauts-de-France, France. The trawlers from Les chalutiers du Hourdel en Baie de Somme se consacrent en grande partie à la pêche à la crevette grise. Lors de la remontée du chalut, un multitude de mouettes vient manger ce que les pêcheurs rejettent à l'eau. Saison : automne - Lieu : Le Hourdel, Baie de Somme, Somme, Picardie, Hauts-de-France, France. The trawlers from "Le Hourdel" in the Baie de Somme are largely devoted to fishing for shrimp. During the ascent of the trawl, a multitude of seagulls comes to eat what the fishermen reject to the water. Season: autumn - Location: Le Hourdel, Somme Bay, Somme, Picardie, Hauts-de-France, France
©Les chalutiers du Hourdel en Baie de Somme se consacrent en grande partie à la pêche à la crevette grise. Lors de la remontée du chalut, un multitude de mouettes vient manger ce que les pêcheurs rejettent à l'eau. Saison : automne - Lieu : Le Hourdel, Baie de Somme, Somme, Picardie, Hauts-de-France, France. The trawlers from "Le Hourdel" in the Baie de Somme are largely devoted to fishing for shrimp. During the ascent of the trawl, a multitude of seagulls comes to eat what the fishermen reject to the water. Season: autumn - Location: Le Hourdel, Somme Bay, Somme, Picardie, Hauts-de-France, France|Stéphane BOUILLAND

Fisch aus der Nordsee, ein kulinarisches Highlight

Köstlich, gesellig und auch (ein bisschen) sportlich

Die Fischerei ist Teil der DNA Nordfrankreichs und hier noch sehr lebendig. Mit einer fast 200 Kilometer langen Küste, geprägt von alten Fischerdörfern und Boulogne-sur-Mer, Frankreichs größtem Fischereihafen, ist Fisch aus der Nordsee oder dem Ärmelkanal hier eine Selbstverständlichkeit. Ob man den Fisch im Direktverkauf erwirbt, ihn mit Blick auf das Meer genießt, auf das Meer hinausfährt, um Fische zu fangen, oder ihnen ganze Feste widmet: Fisch und Schalentiere gehören zu einem Erlebnis in Nordfrankreich dazu. Frisch, köstlich und gesund.

Pêcheur à la crevette, dits Pêcheur à la crevette, dits "Sauterelliers". Saison : été - Lieu : Cap Hornu, Saint-Valery-sur-Somme, Baie de Somme, Somme, Hauts-de-France, France.
©Pêcheur à la crevette, dits "Sauterelliers". Saison : été - Lieu : Cap Hornu, Saint-Valery-sur-Somme, Baie de Somme, Somme, Hauts-de-France, France.|CRT Hauts-de-France - Stéphane BOUILLAND

Welche Fische kommen aus der Nordsee oder aus dem Ärmelkanal?

Was gibt es an der Küste Schöneres, als sich einen frischen Fisch aus der Nordsee oder dem Ärmelkanal zu gönnen? Die Gewässer vor unserer Küste waren schon immer reich an Fisch. 70 Arten werden hier gefischt. Die drei wichtigsten Fische und Meeresfrüchte, die in Boulogne gefangen werden? Jakobsmuscheln, Tintenfisch und Wittling. Aber es gibt auch Kabeljau, Scholle, Schellfisch, Seebarsch, Seezunge, Steinbutt, Kliesche und Wolfsbarsch. Nicht zu vergessen außerdem: die graue Garnele (auch Grashüpfer genannt), Krabben, Hummer, Miesmuscheln oder leckeren Krabbenkuchen. Und natürlich Makrele und Hering, die so reich an Omega 3 sind.

Um Fisch und Schalentiere verantwortungsvoll zu konsumieren, ist es am besten, den Empfehlungen von Mr. Goodfish zu folgen. Dieses europäische Umweltzeichen, das vom Meeresaquarium Nausicaà unterstützt wird, gibt an, welche Arten man Saison für Saison wählen sollte. Um alles zu erfahren, gibt es eine Website, eine App und ein blaues Logo auf den Etiketten von Fischgeschäften und auf der Speisekarte bestimmter Restaurants. Gut für Ihre Gesundheit und für den Planeten.

Wo bekommen Sie den frischesten Nordseefisch?

Was liegt näher, als seinen Nordseefisch direkt beim Fischer zu kaufen, um Geselligkeit und kurze Wege zu verbinden? In Boulogne-sur-Mer finden Sie frischen Fisch jeden Morgen auf dem Quai Gambetta. In Etaples-sur-Mer betreiben die Ehefrauen der Fischer ein Dutzend Verkaufsstände entlang der Canche. In Calais, auf dem Quai de la Colonne, finden Sie am Stand von Myriam Pont frische Muscheln.

In Le Crotoy trifft man sich jedes Wochenende an einem Kiosk am Kai, um Fisch und Meeresfrüchte zu kaufen. In Cayeux-sur-Mer verkaufen die kleinen Fischer direkt am Hafen von Le Hourdel, von dem aus ihre Trawler auslaufen.
In Equihen-Plage oder Audresselles, die für ihre Muscheln berühmt sind, können Sie die frischen Muscheln vor einigen Häusern kaufen. Vom Fischer direkt auf Ihren Teller!

Wo können Sie Nordseefisch probieren und unvergessliche Momente erleben?

Möchten Sie ultrafrischen Fisch probieren und dabei einen Panoramablick oder einen einzigartigen Ort genießen? In Nordfrankreich haben Sie viele Möglichkeiten.

In Boulogne können Sie sich im Chatillon, der Kantine der Fischereifachleute, im Viertel Capécure niederlassen. Die Einrichtung erinnert an das Interieur eines Trawlers und die Frische ist erstklassig.

In Calais können Sie das herrliche Panorama des Aquar’aile über das Meer und das Ballett der Fähren genießen… und gleichzeitig eine Seezunge oder einen Hummerauflauf mit dem Label Mr. Goodfish essen. In Wimereux bieten das Hotel Atlantic und seine Restaurants, das gastronomische Sternerestaurant La Liégeoise und die Brasserie L’Aloze, einen 100%igen Aufenthalt an der See, bei dem Sie Ihre Augen auf das Meer richten und den Geschmack des Meeres genießen. Im Poisson à Hélices, dem Restaurant Cise in Ault, können Sie gleichzeitig einen Fischspieß und einen atemberaubenden Blick auf die Mündung der Somme-Bucht und die Steilküste genießen.

Wie wär’s, wenn Sie Ihren Fisch selbst angeln?

Wie wäre es mit einem Tag auf dem Meer, in Begleitung der Fischerinnen und Fischer, um fischen Fisch zu fangen für ein köstliches Abendessen?
In Boulogne-sur-Mer bietet das Fischerboot La Florelle in den Sommermonaten Angelausflüge auf dem Meer an, einschließlich Ausrüstungsverleih. In Étaples können Sie einen 12-stündigen Angelausflug in der Bucht von Canche unternehmen, bei dem Sie von Fachleuten angeleitet werden. In Calais können Sie mit dem Verein Le Loup de Mer einen Ausflug zum Fischen an der Küste, auf hoher See oder sogar auf dem offenen Meer unternehmen. In Portel können Sie mit einem Flobart, einem für die Opalküste typischen Flachbodenboot, einen halbtägigen Angelausflug mit den Portel Barsiers machen.

Und wenn Sie keine Lust haben, aufs Meer zu fahren, fahren Sie nach Calais, wo Myriam Pont, die „Bäuerin des Meeres“, Sie beim Strandfischen in das Muschelsammeln einführt. Für das Abendessen ist auf jeden Fall überall gesorgt.

Die Region feiert ihren Nordseefisch

In Nordfrankreich ist jeder Anlass ein Grund zum Feiern, auch die Ankunft bestimmter Fische auf unseren Tischen…
Wenn Audresselles die Krabbe und Équihen-Plage die Muschel feiert, dann feiert Étaples-sur-Mer die Jakobsmuschel, den Star unserer Küste. Jakobsmuscheln mit ihrem perlmuttweißen Fleisch und dem orangefarbenen Rogensack werden im April tonnenweise verzehrt und teilweise von renommierten Köchen zubereitet.
Im November, wenn die Fischerei an unserer Küste wahre Wunder vollbringt, feiern wir den Hering, auch „Königsfisch“ („poisson roi“) genannt. Sowohl in Boulogne-sur-Mer als auch in Étaples isst man tonnenweise gegrillten, geräucherten oder marinierten Hering mit einem Stück Brot und einem Glas Wein.
Der König unserer Küsten ist auch Teil des Karnevals von Dünkirchen: Hier werden keine Kamellen, sondern Heringe aus dem Rathaus geworfen. Hunderte – gut verpackte – Kilo Fisch werden so unter den Nordfranzösinnen und -franzosen verteilt.

Tipps der Locals

maréis, centre de découverte de la pêche en mer, Sébastien, guide et ancien marin, étaples maréis, centre de découverte de la pêche en mer, Sébastien, guide et ancien marin, étaples
Entdecken Sie in Maréis die verborgenen Facetten des Fischerberufs

Hier entdecken wir die Welt der Fischerei mit ehemaligen Fischern. Sie erzählen viele Anekdoten, geben Einblicke in ihren Alltag an Bord, verraten uns unbekannte Details Ihres Berufs und beantworten alle Fragen, auch zu aktuellen Themen wie dem Brexit. Ein Besuch, bei dem man völlig in die Welt der Fischerei abtaucht! !

Sébastien Lignier, Guide-Animateur bei Maréis und ehemaliger Seemannsfischer

Praktische Informationen