© Nordfrankreich, Lille, Maison Folie de Wazemmes _ "Somehow I don't feel comfortable" _ œuvre de Momoyo Torimitsu | Jean-Pierre Duplan - Light Motiv

Orte der Kunst ‑ überall und für alle

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen ungewöhnliche Orte vor, an denen Sie Kunst genießen können. Ein ehemaliges militärisches Fort, ein Bauernhof, ein einstiges Hospiz oder eine ehemalige Fabrik: In Nordfrankreich gibt es viele historische Gebäude, denen die Kunst neues Leben einhaucht. Zum Beispiel die „Maisons Folies“ in Lille oder stillgelegte Bahnhöfe, die durch Kunst in neuem Licht erstrahlen. Nordfrankreich ist die Region kultureller und künstlerischer Erneuerung und Rekonversion.

Bahnhof Saint Sauveur in Lille, Copyright: Lille 3000 - Jonas VerbekeNordfrankreich, Lille, Bahnhof Saint Sauveur
©Nordfrankreich, Lille, Bahnhof Saint Sauveur|Lille 3000 - Jonas Verbeke

Die „Maisons Folies“ – Kunst für alle

Unter dem Titel „Maisons Folies“ (dt. Häuser der Verrücktheiten) sind die Veranstaltungsorte seit 2004, als Lille zur Kulturhauptstadt Europas gewählt wurde, die Zentren für kulturelle Innovation in der Hauptstadt. Ihr neuer, frischer Wind hat die Metropole Lille geprägt.

Und das Abenteuer geht weiter…

Sieben Veranstaltungsorte in Lille bieten ein buntes, internationales Kunst-Programm und setzen das kulturelle Erbe der Stadtviertel in Szene. In der alten Textilfabrik von Wazemmes und in der alten Brauerei im Moulins-Viertel in Lille, im Colysée in Lambersart, im ehemaligen Hospiz „Hospice d’Havré“ in Tourcoing, auf dem Bauernhof „La ferme d’En-Haut“ in Villeneuve d’Ascq, in Lomme und in der ehemaligen Textilfabrik „Condition Publique“ in Roubaix schlendern Sie nach Lust und Laune durch Ausstellungen, genießen alternative Rockkonzerte und erleben Geselligkeit pur. Frei nach dem Motto: Kunst ist für alle da.

Tipps der Locals

Anne Tomczak At13Anne Tomczak At13
Stöbern Sie nach Antiquitäten in Saint-André-lez-Lille

Sie mögen Antiquitäten, Flohmärkte und Deko? Dann besuchen Sie das „Village des antiquaires“ in Saint-André-lez-Lille, das Paradies der Antiquitätenhändler der Stadt. Hier finden Sie alle Stile, von modisch bis kurios ist alles dabei. Etwa dreißig unabhängige Händler teilen sich mehr als 3.000 Quadratmeter und jeder hat seine eigenen Vorlieben und seine Lieblingsepoche. Industriemöbel, Vintage-Objekte, Spielzeug aus den Sechzigern und Siebzigern, Garten-Dekoration, Art-Déco-Möbel und -Objekte, Möbel aus der Zeit des Kaisers Napoléon III. – es ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas dabei.

Anne TOMCZAK, Expertin für die Lebensart Nordfrankreichs
section-banner-bottom

Praktische Informationen

Adresse

70 rue des Sarrazins

59000 LILLE

Kontakt

Tel.: +33 (0)3 20 78 20 23

www.maisonsfolie.lille.fr

Adresse

47/49 rue d’Arras

59000 LILLE

Kontakt

Tel.: +33 (0)3 20 95 08 82

www.maisonsfolie.lille.fr

Adresse

Maison Folie
Berges de la Deûle

59130 LAMBERSART

Kontakt

Tel.: +33 (0)3 20 00 60 06

www.lambersart.fr

Adresse

100 rue de Tournai

59200 TOURCOING

Kontakt

Tel.: +33 (0)3 59 63 43 53

www.tourcoing.fr

Adresse

268 rue Jules Guesde

59650 VILLENEUVE D’ASCQ

Kontakt

Tel.: +33 (0)3 20 61 01 46

www.lafermedenhaut.villeneuvedascq.fr

Adresse

33 Place Beaulieu

59160 LOMME

Kontakt

Tel.: +33 (0)3 20 22 93 66

www.ville-lomme.fr

Adresse

14 place Faidherbe

59100 ROUBAIX

Kontakt

Tel.: +33 (0)3 28 33 48 33

www.laconditionpublique.com

Adresse

22 avenue du Maréchal de Lattre de Tassigny

59350 SAINT-ANDRE-LEZ-LILLE

Kontakt

Tel.: +33 (0)6 09 61 81 55

Antiquités – Le village