© Nordfrakreich, Amiens, Place du Don und Kathedrale Notre Dame | CRTC Hauts-de-France - AS Flament

Städtetrip Amiens: Entspannung pur

Die schwimmenden Gärten und die bunten Stadtgärten machen Amiens zur viertgrünsten Stadt Frankreichs! Gönnen Sie sich eine Auszeit in der Natur mitten in der Stadt: Pflanzen und Wasserkanäle bestimmen das Stadtbild, zum Beispiel am Quai Bélu, einem der angesagtesten Plätze von Amiens. Hier bestaunen Sie außerdem die UNESCO-Kathedrale, das Picardie-Museum und genießen lokale Produkte wie die Macarons von Trogneux. Sanfte Lebensart und nordfranzösischer Charme erwarten Sie in Amiens, nur zwei Stunden von Paris entfernt.

Personen in einer Barke auf einem der Wasserkanäle der schwimmenden Gärten von Amiens, Nordfrankreich. Copyright: CRTC Hauts-de-France, Stéphane BouillandNordfrankreich, Amiens, die schwimmenden Gärten
©Nordfrankreich, Amiens, die schwimmenden Gärten|CRTC Hauts-de-France - Stéphane Bouilland

Ein Spaziergang durch das Viertel
Saint-Leu

Beginnen Sie mit einem Spaziergang im Viertel Saint-Leu, dem ältesten Viertel der Stadt, und erkunden Sie die Schätze von Amiens während eines entspannten Städtetrips. Sie spazieren vorbei an bunten Häusern, die sich um die flächenmäßig größte gotische Kathedrale Frankreichs tummeln. Wussten Sie, dass die Kathedrale Notre Dame von Amiens doppelt so groß ist wie Notre Dame de Paris? Kleine Restaurants und Bars mit Terrassen am Quai Bélu laden zum Verweilen ein und locken mit kulinarischen Genüssen, z.B. mit dem herzhaften und mit Käse überbackenen Crêpe „Ficelle Picardie“.

Am Samstagmorgen findet am Quai Bélu außerdem der Wochenmarkt statt. Frühaufsteher können hier das frische Gemüse aus den schwimmenden Gärten von Amiens kaufen, die nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt liegen. Ein Genuss für alle Sinne erwartet Sie!  Am dritten Wochenende im Juni bietet Ihnen die Gartenschau der Gärtner der „Hortillonages“, wie die schwimmenden Gärten genannt werden, die Möglichkeit, mehr über den Gemüseanbau mitten in der Stadt zu erfahren.

Die schwimmenden Gärten: Eine Oase mitten in der Stadt

Begeben Sie sich auf den Boulevard Beauvillé für eine Fahrt mit einer traditionellen Barke durch dieses 300 Hektar große Netz aus Schwemmlandinseln, die seit beinahe 1000 Jahren bewirtschaftet werden. Lassen Sie Ihre Augen über die ruhige Wasseroberfläche schweifen und genießen Sie das Naturerlebnis – entweder individuell oder mit einem Guide. Während des internationalen Gartenfestivals im Sommer werden die Bootsfahrten durch die „Hortillonages“ zu einer gigantischen Open Air-Galerie für zeitgenössische Kunst. Legen Sie an, wann Sie möchten, und bewundern Sie die Kreationen inmitten dieser einmaligen Landschaft. Installationen, die von jungen Landschaftsdesignern und bildenden Künstlern aus aller Welt erdacht wurden, nehmen Sie mit auf eine traumhafte Reise. Die schwimmenden Gärten erleben Sie außerdem, wenn Sie in einer der traditionellen „cabanes“ auf den schwimmenden Inselchen übernachten.

Ein kulinarischer Spaziergang vor der Kulisse der größten Kathedrale Frankreichs

Wie wäre es mit einem Tee oder Kaffee? Im Tees-Salon der Gebrüder Dasy, einer wahren Institution in Amiens, finden Sie exklusive Bio-Tee- und Kaffeemischungen. Das kürzlich restaurierte Museum der Picardie, das im 19. Jahrhundert als Vorbild für die großen Regionalmuseen außerhalb der Hauptstadt Paris fungierte, nimmt Sie mit auf eine kulturelle Reise durch Nordfrankreich. Intensive Farben und Lichtspiele setzen die Kunstwerke und Gemälde in Szene! Sie können die Sehenswürdigkeit zu Fuß erreichen (5 Minuten vom Stadtzentrum).

Chroma: Licht- und Sound-Show an der Kathedrale

In den Sommermonaten und im Dezember ist die Kathedrale von Amiens Schauplatz der magischen Lichtershow Chroma. Bei Einbruch der Nacht erstrahlt die Fassade in unendlich vielen Farben durch Projektionen, die sie so bunt erscheinen lassen, wie einst im Mittelalter! Die passende Musik untermalt diese Zeitreise zu den Ursprüngen des UNESCO-Weltkulturerbes.

Tipp eines Locals

Samuel CramponSamuel Crampon
Einzigartige Fotos verlangen einen einzigartigen Aussichtspunkt

Wenn Sie Ihr Fotoalbum mit einem einzigartigen Bild von Amiens komplettieren möchten, dann gehen Sie am besten in den Park Saint-Pierre und genauer gesagt an das nördliche Ufer des Sees im Park. Das ist mein Lieblingsspot. Drehen Sie sich an dieser Stelle in Richtung Kathedrale und Sie werden staunen: Die Aussicht ist überwältigend! Hier wird das Farbspiel des Gegenlichts Ihr Foto zu einem echten impressionistischen Gemälde machen! Der Himmel im März bietet ein ideales Licht, um die blauen bis tiefschwarzen Farbtöne hervorzuheben.

Samuel Crampon, Guide und Experte für Spaziergänge in Amiens und Umgebung
section-banner-bottom

Praktische Informationen