© Nordfrankreich, Saint-Quentin-en-Tourmont, Somme-Bucht, Vogelpark Marquenterre | CRTC Hauts-de-France - Anne-Sophie FLAMENT

Die Namen der Zugvögel im Parc du Marquenterre lernen

Tundra-Enten, Kiebitze, Grau- oder Blässgänse, Nonnengänse, Pfeifenten, Reiher, Purpurreiher … Ihre kleinen Entdecker werden nur Augen für die vielen Zugvögel haben, die im Parc du Marquenterre, unserer kleinen Camargue in Nordfrankreich, zu Gast sind. Zwischen Land und Meer bietet Ihnen das einzigartige Gebiet im Herzen des Naturparks der Somme-Bucht eines der schönsten Naturerlebnisse. Folgen Sie unseren erfahrenen Naturguides und unternehmen Sie eine Wanderung als Familie!

Guide lässt gemeinsam mit Kind Vogel frei im Parc du Marquenterre in der Somme-Bucht, Nordfrankreich. Copyright: CRTC Hauts-de-France_Anne-Sophie FlamentNordfrankreich, Saint-Quentin-en-Tourmont, Vogelparadies Parc du Marquenterre in der Somme-Bucht
©Nordfrankreich, Saint-Quentin-en-Tourmont, Vogelparadies Parc du Marquenterre in der Somme-Bucht |CRTC Hauts-de-France_Anne-Sophie Flament

Die Neugier der Kinder wecken

Dünen, Sümpfe und Schilf schaffen ein Naturparadies für große und kleine Entdecker! Ausgestattet mit gutem Schuhwerk und einem Fernglas machen Sie sich mit Ihren Kindern auf den Weg durch den Parc du Marquenterre. Sie können aus drei Rundgängen durch die weite Landschaft wählen, dem Rastplatz tausender Zugvögel, die je nach Jahreszeit auf dem Weg nach Skandinavien oder Westafrika sind.

Über 300 Vogelarten beobachten

In einer Landschaft aus zarten Weiß-, Blau-, Grün- und Grautönen entdecken Sie in Ihrem eigenen Tempo und ohne die Tiere zu stören die verschiedenen Arten und ihr natürliches Verhalten. Ganz fasziniert von diesem Spektakel beobachten Sie vielleicht den Nestbau, das Brüten, das Schlüpfen oder die Aufzucht der Jungvögel. Dabei werden Sie von fachkundigen Naturführern oder Ornithologen begleitet. Wussten Sie, dass der Weißstorch seinem Nistplatz treuer ist als seinem Partner, während das Graugänsepaar ein Leben lang vereint ist?

In der Reiherkolonie des Parks leben sechs Stelzvögel-Arten zusammen, darunter der weiße Löffler, der Graureiher oder der Seidenreiher. Ganz still werden Sie beim Anblick der eleganten Säbelschnäbler mit ihrem langen, feinen, gebogenen Schnabel. Mit etwas Glück gelingt es Ihnen, Fotoaufnahmen zu machen. Dafür jedoch müssen Sie mit Bedacht vorgehen, sorgfältig und leise sein.

 

Tipps der Locals

Arnaud LengignonArnaud Lengignon
Tiere, die sich im Sand verstecken

 

Muscheln, kleine Krebse, Sandwürmer… Ich liebe den Blick der Kinder, wenn sie vorsichtig im Sand der Bucht wühlen und all die Tiere entdecken, die hier vergraben leben. Für sie ist es ein greifbares Erlebnis, sie berühren sie mit ihren Fingerspitzen und erinnern sich so an sie. Ich denke, dass man Kindern ein Geschenk macht, wenn man ihnen die Bucht und die Artenvielfalt mit einem Naturguide (für mehr Sicherheit) zeigt. Wenn man ihnen erlaubt, die Natur mit ihren Händen und Fingern zu entdecken, die Pflanzen zu schmecken, ihre Lungen mit klarer, salziger Meerluft zu füllen und weit bis zum Horizont zu blicken, viel weiter als wir es gewohnt sind. Alle 5 Sinne werden mobilisiert und die Kinder werden das Erlebnis nie vergessen!

Arnaud Lengignon, Local und Naturguide, Experte für Natur-Wanderungen in der Somme-Bucht
section-banner-bottom

Praktische Informationen